Bildung im Dialog – Selbstständiges und kooperatives Arbeiten in Schulen (nicht nur in Zeiten von Pandemien)

Ab sofort steht für Schulen in ganz Deutschland (und bei Bedarf darüber hinaus) der Dienst Bildung im Dialog unter der Adresse bid.schule zur Verfügung. Der Einstieg ist ganz einfach: Nutzen Sie das Formular zur Einrichtung Ihrer Schule und Sie können schon in den nächsten Tagen loslegen.

Bildung im Dialog ist eine Arbeits- und Kooperationsplattform, die das selbstständige und kooperative Arbeiten in Schulen unterstützt. Dieses Bildungsnetz steht allen zur Verfügung, die sich mit dem Thema Bildung beschäftigen und unter einem Dach miteinander kooperieren wollen. Neben der Nutzung in schulischen Prozessen wird auch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern (Unternehmen, Behörden, öffentlichen Einrichtungen) unterstützt. Auf diese Weise profitiert nicht nur der Schulunterricht vom Einsatz digitaler Medien; auch der Übergang von der Schule zum Beruf wird somit unterstützt.

Schulen steht mit bid.schule ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem ein Server-basiertes Wissensmanagement im Internet mit differenziertem Zugriff für Lehrer, Klassen und Einzelgruppen aufgebaut werden kann. Die Bedienung erfolgt über eine leicht verständliche und schnell erlernbare Benutzungsoberfläche in einem Webbrowser.

Dieses Video ist außerhalb unserer Website bei YouTube gespeichert. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, werden Daten an Google, den Betreiber von YouTube, übertragen.

Datenschutzerklärung von YouTube

Wenn Sie dies akzeptieren, speichern wir Ihre Entscheidung für einen Monat in einem Cookie. Durch Entfernen des entsprechenden Cookies in Ihrem Browser können Sie Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen.

Grundkonzept

Lern- und Arbeitsplattform

  • Der individuelle Zugriff auf Daten in einem persönlichen Heimatverzeichnis zu jeder Zeit und an jedem Ort ermöglicht das schulische Arbeiten ohne Medienbrüche (elektronische Aktentasche für Lehrer und Schüler).
  • Die Verarbeitung aller gängigen Dateiformate erlaubt die Nutzung der vorhandenen bzw. gewohnten Werkzeuge.
  • Durch die differenzierte Vergabe von Lese- und Schreibrechten für eingetragene Gruppen und Benutzer können virtuelle Arbeitsräume für alle Nutzer der Plattform aber auch geschlossen, d. h. von außen nicht einsehbar, eingerichtet werden; dies ermöglicht ein kooperatives Bearbeiten und den Austausch von Informationen, Dateien und Arbeitsergebnissen von Schülern einer Klasse, mit einem schulübergreifenden Kurs oder z.B. mit einem (überregionalen) Schülerzeitungsteam.
  • Ein Austauschforum für Unterrichtsmaterialien und praktische Erfahrungen hilft bei der Umsetzung der digitalen Unterstützung der Unterrichts.

Eine Plattform mit Tradition

Bildung im Dialog ist seit fast 20 Jahren etabliert. Hervorgegangen aus einer Kooperation des Heinz Nixdorf Instituts der Universität Paderborn, der Bezirksregierung Detmold, der Weidmüller-Stiftung und der Stadtstiftung Gütersloh wurde die Plattform kontinuierlich weiter entwickelt. Die coactum GmbH, 2010 als Start-Up aus der Universität Paderborn ausgegründet, ist in der Person der Geschäftsführer maßgeblich an der Konzeption und Entwicklung beteiligt gewesen und übernimmt nun – zusätzlich zu den von ihr entwickelten Lehr- und Lernsystemen für Hochschulen und Unternehmen – auch den Betrieb von Bildung im Dialog.

Bildung sicher und datenschutzkonform

Die Dienste von bid.schule basieren auf dem Prinzip Privacy by Design. Einer der Grundsätze besteht darin, nur ein Minimum an Daten zu erheben und so nur die Daten auf unseren Systemen zu speichern, die zur Erbringung der Dienste und für die Erfüllung der Aufgaben erforderlich sind. Dazu gehört beispielsweise, dass keinerlei User-Tracking oder Leistungskontrolle möglich ist. Darüber hinaus werden keine Daten an Externe weitergegeben und sämtliche Daten auf vertrauenswürdigen Servern in Deutschland verarbeitet. Details dazu finden Sie auf der Seite zum Datenschutz, wo auch die technisch-organisatorischen Maßnahmen sowie die von uns beauftragen Dienstleister aufgeführt sind.